Repertoire und Programme

2017: Sei mal verliebt – 25 Jahre RosaKehlchen

In den 90-er Jahren des letzten Jahrhunderts, als die Homosexuellen in Deutschland noch richtig diskriminiert wurden, als schwuler Sex für viele Menschen ein Schreckgespenst war, als Freddie Mercury höchstens als bisexuell gelten durfte, da gab es einen gut gelaunten Schwulenchor aus Heidelberger - die RosaKehlchen. Er trat in Straps und Fummel auf. Manchmal fielen die Brust-Implantate aus den Kostümen. Die Programme hatten Titel wie Von Fröschen, Schweinen und Prinzen, James Bond - For You Guys Only oder Habemus Mama. Bei ihrem Jubiläumsprogramm "Sei mal verliebt" präsentieren die Kehlchen Highlights und Anekdoten aus all diesen bewegten Zeiten.

2014: Major Tomm

Der schwule Pionier der Raumfahrt verlässt Weib, Kind und Erde und begibt sich auf eine Reise durch das All auf der Suche nach einer besseren Welt. Vom Mann im Mond geht es weiter zum rosa Planeten Homotopia: Homosexuelle, soweit das Auge reicht - das Paradies? Nein, die heterosexuelle Minderheit wird kräftig diskriminiert und dann outet sich auch noch der Außenminister als heterosexuell. Auf der nächsten Station Utopia lernt er endlich seine große Liebe kennen. Ist hier das Ende der Reise? Nein, er vermisst seine Freunde und Familie und die beiden kehren gemeinsam auf die Erde zurück. Musikalisch reicht der Bogen von Barock bis Pop, oft selbst getextet und arrangiert, angereichert durch Szenen.

Major Tomm

2007: Habemus Mama: Eine Geschichte von Reichtum und Schönheit

Was kommt heraus, wenn man die RosaKehlchen auf Zarah Leander, Johann Sebastian Bach, Udo Jürgens, ABBA und Felix Mendelssohn-Bartholdy loslässt, so dass weder Knef- noch Gaynor-Fans meutern können? "Habemus Mama: Eine Geschichte von Reichtum und Schönheit". Unser neues Programm zum 15jährigen Vereinsbestehen.

Hausmeisterin Else Mobb

Da kommt es in einem typisch ehrenwerten Haus zum Aufeinandertreffen von Einwohnern aller Couleur. Concierge Else Mobb überlegt, wie kann man die Hausgemeinschaft gegen das unterm Dach wohnende Schwulenpärchen aufbringen?

Else plant eine Intriege

Der Ausweg aus der Krise für den Haussegen gipfelt schließlich in einem skurrilen Ringen um Liebe und Moneten.

2004: James Bond - For You Guys Only

James Bond erhält von M. den Auftrag

Sein Name ist Bond, James Bond. Sein Martini ist gerührt, nicht geschüttelt, das Eisen in seiner Hose heiß, immer heiß. Das ist bekannt. Neu hingegen die gewagte Theorie, dass 007 nicht nur eine Lizenz zum kaltmachen, Welt retten und flach legen hat, sondern auch eine Schwäche fürs Finger spreizen, Kaffee klatschen und Park durchstreifen. Ist Bond schwul? Brusthaar hin oder her, das Expertenteam der RosaKehlchen hat penibel recherchiert: Von Money bis Penny, mit "Goldfinger" im gay Slinger. Das Ergebnis des notorischen Heidelberger Homochors ist eine kleine Sensation: "For You Guys Only".

James Bond ist in Gefahr

In ihrem neuesten Programm interpretieren die RosaKehlchen unvergessliche Melodien und Titelsongs aus über 40 Jahren Bond-Mythos. Jeder Ohrwurm arrangiert in schrägen Homonien und getextet mit frivol-durchtriebenem Wortwitz. "Global Warming", die Klimakatastrophe der sexuellen Orientierung bedroht die Welt: Aber was ist Blofelds Homovirus nun wirklich: leere Drohung oder nahende Verheißung? Den Helden im Dienste ihrer Majestät und seine Mitstreiter führt das schrille Stück nicht nur in turbulente Verirrungen, sondern auch mitten hinein in die große Orientierungskrise: Ist er's nun, oder ist er's nicht?

Money Penny James Bond und Harald Gayslinger

2002: Jubiläumsprogramm "Zehn Jahre RosaKehlchen"

Zehn Jahre RosaKehlchen

2001 - 2003: "Mit deutscher Zunge"

Mit deutscher Zunge

1999/2000: Die Rosa (ROSIGEN?) 50er Jahre

Die Rosa (ROSIGEN?) 50er Jahe

1998: Nachtzauber - "heidelberg by night"

Nachtzauber - heidelberg by night

1997: Von Fröschen, Schweinen und Prinzen

Von Fröschen, Schweinen und Prinzen